Bannerbild

A9

Geschichte und Finanzierung

Langwierige Entstehungsgeschichte. Die Geschichte des Autobahnbaus im Oberwallis ist lang und geprägt von politischen Variantenstreits sowie Diskussionen zwischen Vertretern vielfältigster Interessen. Ein kleines Beispiel: Für die Linienführung rund um Visp planen die Ingenieurbüros und Behörden schon seit Beginn der 70er Jahre.

Ein komplexes und durch die öffentliche Hand finanziertes Projekt wie die A9 muss sich bei Ausschreibungen und Vergaben an das öffentliche Beschaffungswesen halten. Dies bringt mit sich, dass Bauwerke oftmals durch das private Beschwerderecht weitere Verzögerungen erfahren.

Finanzierung. Der Autobahnbau in der Schweiz ist primär Bundesaufgabe. Der Bund finanziert, je nach Finanzstärke des jeweiligen Kantons, den Grossteil der Kosten. Die Beteiligung des Kantons Wallis an der Fertigstellung der Nationalstrasse beträgt 4%. Entsprechend werden 96% durch den Bund finanziert. Aktuell werden pro Jahr rund 200 Mio CHF in den Oberwalliser Autobahnbau investiert; das entspricht rund 1 Mio CHF pro Arbeitstag! Die Einnahmen des Bundes für die Finanzierung der Nationalstrassen erfolgen vor allem über die Mineralölsteuer, den Zuschlag auf Treibstoffen und über die Autobahnvignette.

Wichtiger Wirtschafts- und Beschäftigungsfaktor! Heute befinden sich, mit Ausnahme der Teilstrecke durch den Pfynwald, alle Teile der Autobahn im Oberwallis im Bau. Dabei sind vom Tunnelausbruch bis hin zur betriebs- und sicherheitstechnischen Fertigstellung eines Teilstücks sämtliche unterschiedlichen Tätigkeiten rund um den Bau eines Jahrhundertprojekts anzutreffen. Damit ist der Autobahnbau derzeit ein sehr wichtiger Wirtschafts- und Beschäftigungsfaktor in allen Sektoren im Oberwallis!

Die nächste Teileröffnung steht Ende 2016 an. Die zahlreichen für die Bevölkerung erkennbaren Baustellen sowie auch die bautechnisch- und finanzintensiven aber zugleich auch "weniger sichtbaren" Tunnelbaustellen zeugen eindrücklich vom prioritären Ziel der Walliser Regierung zur baldigen Fertigstellung der Autobahn A9.

Bilder

 

KONTAKT

Amt für Nationalstrassenbau
Kantonsstrasse 275 | Postfach 160
3902 Glis

info@a9-vs.ch
TEL. +41 27 606 97 00
FAX. +41 27 606 97 01